Hilfe bei
psychischen Krisen

Die Krisendienste Bayern sind ein psychosoziales Beratungs- und Hilfeangebot für die Bürgerinnen und Bürger Bayerns. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 655 3000 erhalten Menschen in seelischen Krisen, Mitbetroffene und Angehörige qualifizierte Beratung und Unterstützung. Auch Fachstellen können sich an uns wenden. Wir sind täglich rund um die Uhr für Sie da.

Zögern Sie nicht, rufen Sie an! Wir hören zu, klären mit Ihnen gemeinsam die Situation und zeigen Wege aus der Krise auf. Wenn nötig, kommt ein mobiles Einsatzteam zu Ihnen vor Ort und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Krisendienste Bayern sind in ganz Bayern erreichbar und beraten telefonisch in über 120 Sprachen. Über die Hilfsangebote der Krisendienste Bayern können Sie sich hier informieren.

Wie wir helfen

Telefonische Beratung
und Krisenhilfe

Die Krisendienste Bayern bieten erste Entlastung und Orientierung. Betroffene, Angehörige, Bezugspersonen und Hilfesuchende aus dem sozialen Umfeld werden fachkundig beraten und informiert.

Mobile Einsätze vor Ort

In dringenden Fällen können die Krisendienste Bayern den Einsatz erfahrener Fachkräfte am Ort der Krise in die Wege leiten. Hier geht es um Entlastung und das Abwägen möglicher Gefährdungen. Falls erforderlich, ziehen die Krisendienste fachärztliche Hilfe hinzu.

Vermittlung in
ambulante Krisenhilfe

Wenn Sie ein persönliches Gespräch benötigen: Die Krisendienste Bayern empfehlen geeignete Hilfeangebote. Falls nötig, vermitteln sie kurzfristig einen Termin in der nächstgelegenen psychiatrischen Ambulanz, einer psychiatrischen Praxis oder einem wohnortnahen Sozialpsychiatrischen Dienst.

Vermittlung in stationäre
(Krisen-)Behandlung

Manchmal kann eine vorübergehende stationäre Behandlung der geeignete Weg sein, um eine Krise zu überwinden. In diesen Fällen können die Krisendienste Bayern dabei unterstützen, Aufnahme in eine Krisen- oder Akutstation einer psychiatrischen Klinik zu finden.

Hilfe in
Ihrer Nähe

Die Krisendienste der sieben bayerischen Bezirke bilden zusammen das Netzwerk Krisendienste Bayern. 

Klicken Sie auf Ihre Region, um mehr über die Hilfsangebote in Ihrer Nähe zu erfahren.

Aktuelles

28. Mai 2024 | Krisendienst Oberpfalz

Der Krisendienst Oberpfalz zu Gast beim Regensburger Ärztenetz

„Ärzte sind für den Krisendienst wichtige Multiplikatoren, um Betroffene mit unserem Angebot zu erreichen“, sagt Jens Scheffel, Geschäftsführer der Krisendienst Oberpfalz gGmbH.
Umgekehrt dient der Krisendienst vielen Ärzten als Entlastung, so lautet die Rückmeldung der Besucher.

17. April 2024 | Bayerischer Bezirketag

Schnelle Hilfe vermeidet Zuspitzung von psychischen Krisen

München, 17. April 2024 – Die Krisendienste Bayern und die für den Freistaat zuständige Bundespolizeidirektion in München haben für die Verbesserung der Zusammenarbeit eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist es, bei Menschen in seelischer Not durch möglichst frühzeitige, qualifizierte Soforthilfe eine Zuspitzung der Krise zu vermeiden. Für Franz-Xaver Vogl, den Vizepräsidenten der Bundespolizeidirektion München, ein bedeutsamer […]

13. Dezember 2023 | Bayerischer Bezirketag

Krisenhilfe in über 120 Sprachen der Welt

München, 13. Dezember 2023 – Farsi, Dari oder Chinesisch: Bei den Krisendiensten Bayern rufen immer wieder Menschen an, die eine – aus regionaler Sicht – seltene Sprache sprechen. Dank eines Übersetzungsdienstes können die Leitstellen künftig Anrufenden, die nicht deutsch sprechen, mit kompetenter Krisenhilfe zur Seite stehen. Je nach Bedarf ist es möglich, Dolmetscherinnen und Dolmetscher […]

Wir alle erleben Krisen –
nicht nur im Sport.

Alexander Huber

Extrembergsteiger Alexander Huber über seine persönliche Krise und wie er sie überwunden hat.